Verband der ganzheitlichen Naturheiltherapeuten Österreichs
VGNÖ
Ihr Partner
für Patient & Therapeut

Ihr Vorteil als Patient

 
Der Naturheiltherapeut nimmt sich Zeit für Sie. Mit seinem Fachwissen, ganzheitlichen Behandlungsmethoden, Ethik, Einfühlungsvermögen und Spiritualität begleitet er Sie individuell auf Ihrem Gesundheitsweg. Einige private Zusatzversicherungen übernehmen anteilsmäßig die Behandlungskosten.

weitere Informationen

Ihr Vorteil als Therapeut


Sie vertreten das Berufsbild des Naturheiltherapeuten in Österreich. Mit der Präsentation Ihres Therapieangebots, eigener Veranstaltungen, Vorträge und Kurse auf der VGNÖ Homepage gewinnen Sie zusätzlich an Aufmerksamkeit. Außerdem besteht die Möglichkeit der Zertifizierung mit Gütesiegel und die Teilnahme am VGNÖ Diplomlehrgang.
weitere Informationen




Aktuelles

Neuigkeiten und Veranstaltungen vom VGNÖ




Meine Methoden-Freischaltung

Liebes Verbandsmitglied,

Bisher konntest du selber angeben, welche Methoden über die Such-Maschine von VGNÖ für dich freigeschaltet wurden.

Da immer wieder Angriffe von WKÖ, Ärztekammer und anderen Berufsgruppen stattfinden, und wir unsere Mitglieder schützen wollen, haben wir die "Methoden-Freischaltung" geändert. Es sollen nur mehr Methoden, die durch Gewerbeschein und entsprechendes Ausbildungszertifikat offiziell belegt sind, aufscheinen.

Ab Mitte September 2018 ist es nur während eines Therapeutentreffens möglich, deine "Methoden" über deine/n LandesleiterIn zu bestätigen.

Gültig für:
  • Neu-Mitglieder, ohne bisherige Freischaltung einer Methode
  • Bestehende Mitglieder, die zusätzliche Methoden freischalten wollen
    Bisherige bestehende Methoden-Freischaltungen (Stand Sept. 2018) werden kontrolliert
Zur Erinnerung:
Es werden nur die Methoden freigeschaltet, die du mittels Ausbildung nachweisen kannst und deren Zertifikate du hochgeladen hast,
und wofür du eine Gewerbeberechtigung hast (Gewerbeschein muss hochgeladen sein).

Damit bei einem Therapeutentreffen alles reibungslos abläuft, ersuchen wir dich:
  • alle deine Berechtigungen und Zertifikate vorab hochgeladen zu haben
  • deine (neuen und noch nicht 'beurteilten') Berechtigungen und Zertifikate mitzubringen
  • dieses Formular vorab auszufüllen (und eine Kopie davon mitzubringen). Bitte alle deine Zertifikate und Gewerbe auflisten!
  • Nach Überprüfung durch die Landesleitung, erhältst Du bei korrekten Angaben dein Kopie-Formular abgestempelt zurück
  • Das Original Formular wird von der Landesleitung einbehalten
  • Auf deinen Wunsch kann/können auch dein/e Zertifikat/e abgestempelt werden
Im Falle Du eine zusätzliche Methode anmeldest, bitte zum Nachweis das bereits abgestempelte Formular mitbringen, und auf einem neuen Formular deine neuen Methoden und neue Gewerbe anmelden!

Kurz zusammengefasst:
  • Zum rechtlichen Schutz unserer Mitglieder gibt es ohne hochgeladenen und überprüften Nachweis keine Methoden-Freischaltung auf der VGNÖ-Homepage
______________________________________________________________________________

Einige Erläuterungen zum Ausfüllen des Formulars für die Methoden-Verlinkung:

 

Ist eine SEPA-Lastschrift Voraussetzung für eine Methoden-Verlinkung?

>> natürlich ist ein Sepa-Lastschrift keine Voraussetzung für die Methoden-Verknüpfung.
Der Grund dafür ist, dass der Kassier außerordentlich oft und lange damit beschäftigt ist dafür zu sorgen, dass die Mitgliedsgebühren eingezahlt werden. Viele Mitglieder überweisen ihre Gebühren nicht innerhalb einer Frist von etwa 4 Wochen. Mit einer automatischen Zahlung kommt uns mehr Zeit für unsere ehrenamtliche Arbeit zur Verfügung. Daher bitten wir dieses Formular auszufüllen.

Für die Verleihung des Gütesiegels habe ich mich mit dem Berufskodex auseinandergesetzt. Ist da wieder ein neues Formular auszufüllen?

>> Wenn das Formular zur Anerkennung des Berufkodex schon ausgefüllt (und hochgeladen) worden ist, ist es nicht notwendig es noch mal zu tun.

 

Die Gewerbeanmeldung Hilfesteller ist ja sowieso beim VGNÖ vorhanden sonst bekommt man kein Gütesiegel. Was ist mit den zusätzlichen Zeilen Gewerbe gemeint?

>> Die auf der Homepage aufgelisteten Methoden sind nicht alle erlaubt, wenn man „nur“ das Hilfestellergewerbe hat. Beispiel, wenn man eine Shiatsu-Behandlung geben will, braucht man auch das (evt. eingeschränkte) Massage-Gewerbe. Daher kann ein Mitglied mehrere Gewerbe haben.

 

Müssen die Kurse und die Methoden, die für das Gütesiegel angegeben wurden alle noch einmal angegeben werden?

>> Ja, sie müssen alle auf dem Formular aufgelistet werden. Wenn es gut ist, befindet sich das ausgefüllte Gütesiegelprotokoll unter „Meine Daten / Meine Dateien“.  Daraus sind einfach die Methoden und Kurse zu übernehmen.
Ist das Gütesiegelprotokoll nicht im Portal vorhanden (nicht Alle haben ein Gütesiegel), dann ist die Auflistung aus den hochgeladenen Zertifikaten zu entnehmen. Die Zertifikate sollen schließlich hochgeladen sein.
Wir wissen, dass nur bei Einzelnen wirklich alles hochgeladen ist, und daher ihre Methoden richtig angekreuzt sind. Stichproben bei Gütesiegelinhabern zeigten mehrere nicht-gültige Kombinationen von Gewerbe-Methode-Zertifikat auf! (dies ist der Grund, dass wir die Möglichkeit, die Methoden selber anzuklicken, blockiert haben.)

Die Stundenzahl je erfolgten Kurs/Zertifikat ist unbedingt erforderlich. Die kann manchmal problematisch sein, da z.B. die Kursteilnahme schon länger aus ist. Trotzdem bitten wir um einen Nachweis.

 

Müssen Bestätigungen aller Kurse und Ausbildungen die bis jetzt gemacht wurden, wieder angeführt und mitgebracht werden, obwohl sie bis auf das Jahr 2018 schon hochgeladen wurden?

>> Alle Kurse / Zertifikate bitte auf der Liste eintragen und die Stundenzahl hinzufügen.
Ist ein Kurs/Zertifikat im Portal schon hochgeladen, dann ist es nicht notwendig das Zertifikat zu einem Therapeutentreffen mitzubringen (es sei denn du möchtest einen VGNÖ-Stempel darauf)

 

Ist es (für mich und für den Verband) wirklich notwendig dies so auszufüllen, und schießt das alles nicht längst am Ziel vorbei?

>> Ja, dies alles ist Aufwand – für dich, für uns!

Warum?

Wir sind bemüht ehest die Anerkennung zu beantragen.

Dafür ist es u.a. notwendig, dass wir eine Reihe von Qualitätssicherungen vorweisen können, und diese auch handhaben werden/müssen. Jeder versteht hoffentlich, dass zur Präsentation unseres Berufsbildes auch eine Minimumqualifizierung gehört.

Diese Minimumqualifizierung führen wir bis Ende 2018 schrittweise ein. Genauere Information darüber erfolgt später.

Einer der Schritte ist das Ausfüllen der vorliegende Liste, das Hochladen aller Zertifikate und Gewerbe, die Überprüfung davon und die richtige Kombination Gewerbe-Zertifikat-Methode.   

Nach dem 1. Jänner 2019 werden nur aufgrund von hochgeladenen Gewerbescheinen und Zertifikaten die Methoden dementsprechend aktiviert sein.

Bitte Achtung:
Fügst du nach dem 1.Jän. 2019 Zertifikate im Portal hinzu, und dies würde normalerweise für dich zu einer extra Methode führen, solltest du deine Landesleitung mittels dem Formular darüber informieren (denn er/sie klickt für dich die Methoden an) !






Therapeuten

Finden Sie schnell und einfach zertifizierte Therapeuten/-innen in Ihrer Nähe!


Bundesland

Filter entfernen