Verband der ganzheitlichen Naturheiltherapeuten Österreichs

Wieder großartiger Erfolg des VGNÖ in Sachen Standesvertretung

Sehr geehrter Herr Hartinger!

Vielen Dank für Ihr Schreiben und die Übermittlung der Standesregeln für Humanenergetiker.

Die Gewerbeordnung 1994 sieht in § 69 Abs. 2 ua. die Möglichkeit vor, im Verordnungswege Regeln über die Verhaltensweise, die bei der Ausübung eines bestimmten Gewerbes einzuhalten sind, und über die für die Gewerbeausübung erforderliche Betriebsausstattung festlegen, zu erlassen (Standesregeln). Für das in den von Ihnen übermittelten Schreiben angeführte freie Gewerbe der Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen und energetischen Ausgewogenheit (näheres siehe unter: http://www.bmwfw.gv.at/Unternehmen/Gewerbe/Documents/Bundeseinheitliche_Liste_der_freien_Gewerbe.pdf) wurde keine entsprechende Verordnung auf Grundlage der Gewerbeordnung erlassen.

Die von Ihnen übermittelten Standesregeln bieten daher jedenfalls keine Grundlage für die Verhängung allfälliger Verwaltungsstrafen wegen Verstößen gegen gewerberechtliche Bestimmungen.

Mit freundlichen Grüßen

Reinhold Mitterlehner


Seit Bestehen des Verbandes setzt sich der VGNÖ unerschütterlich für die Rechte und die Sicherheit von jenen Menschen ein, die im Rahmen des "Hilfestellergewerbes" in Österreich arbeiten und hinterfragt, ob schnell gesprochene Ver- oder Gebote auch den rechtlichen Tatsachen entsprechen. So wurden über die Jahre hinweg die Rechte dieser Menschen immer wieder erweitert und auch rechtlich durch entsprechende Urteile des Verwaltungsgerichtshofes abgesichert.