Verband der ganzheitlichen Naturheiltherapeuten Österreichs

Im liebem Gedenken Wolfgang Neubacher

Lieber Wolfgang,

Nikolaus Lenau, der österreichische Schriftsteller, welcher die Liebe zur klassischen Musik mit Dir teilte, schrieb folgendes: „Wenn wir aus dieser Welt durch Sterben uns begeben, so lassen wir den Ort, wir lassen nicht das Leben.“

Das Leben, welches Du gerne durch Deine Fotolinse als Erinnerung zurückließest. Ob das an einer der vielen VGNÖ Veranstaltungen war, an Familienfesten, oder in der Natur, welche Du auch mit der Rute und dem Pendel erforschtest. Es war die Ordnung in der Natur, die Dich führte und wenn Struktur und Rhythmus nicht in Einklang waren, brachtest Du sie wieder mit den Formen der Symbole in ihre Harmonie zurück. Dabei hat Dich Deine liebevolle, vermittelnde Art und Deine Geduld in der Begegnung mit Anderen unterstützt.

Mit Deinem Wissen und Können bezüglich Digitalisierung im Tonstudio wurdest Du zu einer großen Unterstützung Deines Schwiegervaters Paul Bardura Skoda.

Jetzt bist Du mit Deinen 70 Jahren uns vorausgegangen, in einen Raum, den wir noch nicht kennen, und hinterlässt einen leeren Stuhl bei den Wiener VGNÖ TherapeutInnen-Treffen. Dort hast Du ja auch über 20 Jahre lang mitgewirkt. Hast Chris, Deine Frau, als sie Landesleiterin war, unterstützt, und mit Rat und Tat jeden unterstützt, der es wollte.

Nun lebe Wohl Wolfgang, unsere Herzen und Gebete begleiten Dich.

Die Wiener VGNÖ NaturheiltherapeutInnen


Der Vorstand VGNÖ schließt sich den Abschiedsworten an.
Wir bedauern den Verlust eines treuen, engagierten Mitgliedes des Verbandes.
Unserer lieben Chris wünschen wir viel Kraft und Zuversicht in dieser schweren Zeit.