Verband der ganzheitlichen Naturheiltherapeuten Österreichs

Situation aufgrund der Coronavirusverbreitung

Aktualisierung 18.01.2021

  • Gewerbliche Praxen bleiben bis 7. Februar 2021 geschlossen
  • Physische Veranstaltungen sind bis Ende Februar untersagt.
  • Ab dem 8. Februar 2021 dürfen körpernahe Dienstleistungen öffnen,
    allerdings unter verschärften Bedingungen. 
    • Der Mindestabstand wird von einem auf zwei Meter erhöht und
    • FFP2-Masken werden für Patienten ab dem 25. Jänner 2021 verpflichtend vorgeschrieben.
  • Nicht untersagt ist das Betreten des Patientenbereiches von Praxen, die keine körpernahen Dienstleistungen erbringen!
    • auch hier gelten die verschärften Bedingungen 

----------------------------------------------------------------------------------------------


Empfehlungen für Hygienestandards

  • Weise auf die Patientenkapazität der Praxis hin (10m²/Patient)!
  • Informiere über die aktuellen Hygienevorschriften durch Aushang.
  • Die Termine an Patienten sind so zu vergeben, dass sich das Eintreffen und Verlassen im Patientenbereich möglichst nicht überschneidet. Falls dies nicht gewährleistet werden kann, ist der Mindestabstand von 2 m einzuhalten.
  • Patienten sind bei der Terminvereinbarung darauf hinzuweisen, dass der Termin bei Erkältungs- oder Krankheitssymptomen abgesagt werden muss.
  • Patienten sollen durch geeignete Information darauf hingewiesen werden, dass bei Vorhandensein von Symptomen die Geschäftsräumlichkeiten nicht betreten werden dürfen.
  • Patienten sollen nach dem Eintreten ihre Hände desinfizieren.
  • Alle Räumlichkeiten sollen regelmäßig ausreichend gelüftet werden.
  • Führe eine regelmäßige Desinfektion jener Flächen und Gegenstände (zB Türgriffe) mit häufigem Patientenkontakt durch.
  • Sieh Sie für Sanitäreinrichtungen ein erhöhtes Reinigungsintervall vor.
  • Wann immer es möglich ist (beispielsweise während eines Beratungsgespräches) ist der nötige Mindestabstand von 2 Meter zwischen Patient/in und Naturheiltherapeut/in einzuhalten.
  • Informiere die Mitarbeiter über die aktuellen Regelungen.

Beachte!

  • Speisen und Getränke dürfen nicht an Patienten verabreicht werden.
  • Unternehmer/Mitarbeiter mit Patientenkontakt sowie Patienten müssen eine FFP2-Maske tragen, die den Mund-und Nasenbereich gut abdeckt.
  • Für den Patientenbereich gilt eine Beschränkung von 10 m² pro Patient.