Geistige Aufrichtung

Geistige Beckenschiefstandskorrektur, Beinlängendifferenzausgleich, Geradestellung der Schulterblätter und Wirbelsäulenaufrichtung in einer Behandlung.

Dieser Vorgang vollzieht sich ohne dass der Körper berührt wird, ohne Manipulation am Skelett, einzig und allein durch die Kraft des Geistes und des Gebetes.

Dies bedeutet die Auflösung der Ursachenkette sämtlicher Energie- u. Ur-Blockaden aus der Vergangenheit und Gegenwart auf der geistigen, seelischen, sowie körperlichen Ebene.

Die Aufrichtung der Wirbelsäule ist eine multidimensionale Bewusstseinserweiterung.

Auswirkungen
Beckenschiefstand u. Beinlängendifferenz sind die Ursache für viele Gelenkschäden wie z.B. Hüftarthrose, Meniskusschäden, Wirbelfehlstellungen.
Wirbelfehlstellungen (z.B. Skoliose) sind die Ursache für viele Krankheiten. Jeder Wirbel hat eine direkte Verbindung u. Zuordnung zu bestimmten Organen u. Bereichen. Bei Fehlstellung einer od. mehrerer Wirbel kommt es zu Schwächen im jeweiligen Bereich u. dies kann zu Organ- u. Gelenkschäden führen. Je früher die Beckenschiefstandskorrektur vorgenommen wird, umso sicherer kann man spätere Fehlhaltungen (Erkrankungen) ausschließen.