Radionik

Die Radionik ist ein Verfahren zur Analyse von Störfeldern eines jeden Lebewesens (Menschen, Tiere, Pflanzen, Grundstücke...), die sich physikalisch noch nicht messen lassen und umfasst deren Balancierung. Es ist eine Art Bioresonanzsystem, das an Stelle von Testsätzen ein Ratensystem (Zahlenkombination mit Namen) verwendet.

In der Praxis lässt sich mit Hilfe eines Radionikgerätes und eines „Beweises" (z.B. Speichel, Harn; Erde, Pflanze, Katasterplan) - Störungen des gesamten energetischen Bereiches - feststellen und ins Gleichgewicht bringen.

Nach der energetischen Diagnose erfolgt die Zusammenstellung der individuellen Informationsessenz. Die Übertragung der Informationsessenz erfolgt auf unarzneiliche Globuli, Wasserlösung, Cremen,..... oder über Sendestationen, die der Fernübertragung von feinstofflichen Informationen dient (z.B. zur Entstörung von Grundstücken, u.a.)

Weiters stehen über 2600 homöopathische Mittel in jeder Potenz zu jeder Zeit in höchster Qualität zur Verfügung und eine große Auswahl von verschiedensten Essenzen sind jederzeit verfügbar. Ein radionisch hergestelltes Mittel wird als Remedium bezeichnet und gilt nicht als Arzneimittel.